Maya Lieb Vorlesesiegerin an der Adenauerschule

Bild: Schulsiegerin Maya Lieb (Dritte von rechts) wird eingerahmt von (von links) Schulleiterin Anke Schüler, Berkay Akol, Anna-Lena Hofmann, Romina Schreiner, Jana Bott und Mario Happ.

Maya Lieb heißt die diesjährige Schulsiegerin im Vorlesewettbewerb der sechsten Klassen an der Konrad-Adenauer-Schule. Die Schülerin aus der Klasse 6b überzeugte die fünfköpfige Jury mit dem von ihr gewählten Auszug aus Dagmar Bachs Jugendbuch „Zimt und weg“ und setzte sich knapp gegenüber Romina Schreiner aus der Klasse 6a sowie Jana Bott (6d), Anna-Lena Hofmann (6e) und Berkay Akol (6c) durch. Neben einem frei gewählten Text mussten alle Teilnehmer auch einen ihnen unbekannten Teil aus Tilde Michels Buch „Das alles ist Weihnachten“ vortragen und wurden dabei in Lesetechnik und Vortrag sowie Betonung und Klarheit in der Aussprache bewertet. Im Anschluss an die Lesungen hatte die Jury eine ganz schwere Wahl zu treffen, denn allen fünf Vortragenden wurde ein außerordentlich hohes Niveau bescheinigt und die Entscheidungen fielen äußerst knapp aus.

Maya Lieb wird die Petersberger Realschule nun in der nächsten Runde des vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels ausgerichteten Wettbewerbs im Fuldaer Stadtschloss auf Kreisebene vertreten .

Alle Teilnehmer erhielten aus den Händen von Schulleiterin Anke Schüler eine Urkunde und ein Buchpräsent. Die Jury bestand neben Schulleiterin Schüler noch aus den Deutschlehrerinnen Eva Martin und Luisa Arzt, Schulsprecherin Veronika Hempel sowie Uta Eddeling von der Buchhandlung Uptmoor. Die Gesamtorganisation lag bei Deutsch-Fachleiter Mario Happ, der allen Mitwirkenden für ihren Einsatz dankte.

Damit fand die traditionell umfangreich gestaltete Woche des Buches mit Autorenlesung und Buchausstellung an der Petersberger Realschule einen runden und gelungenen Abschluss.