Kasradio interviewt künftigen Bürgermeister Carsten Froß

Der künftige Petersberger Bürgermeister Carsten Froß musste gut drei Monate vor seinem Amtsantritt am 1. März 2018 Rede und Antwort stehen – bei der Hörfunk-Redaktion des Schulradios an der Konrad-Adenauer-Schule (KAS). Die junge Redaktion um Projektleiter Stefan Metzler, die im Sommer mit dem Preis der besten Moderation beim Wettbewerb des Hessischen Rundfunks ausgezeichnet wurde, hatte sich entschieden, das im September mit großer Mehrheit in dieses Amt gewählte designierte Gemeindeoberhaupt zu einem Interview in die Realschule am Fuße des Rauschenbergs einzuladen.

Und dann musste der 48-Jährige einen wahren Rundumschlag an Fragen und Themen über sich ergehen lassen, die er jedoch allesamt willig und informativ beantwortete. Dabei ging es um seine Befindlichkeiten vor und nach dem Wahlkampf ebenso wie um die Einschätzung eines Lebens als Bürgermeister. Über seine künftigen Ziele wurde er dabei gleichermaßen befragt wie über den großen Themenkomplex „Schule und Medien“. Natürlich durfte auch seine persönliche Einschätzung zur aktuellen politischen Lage nicht fehlen.

Carsten Froß, der zurzeit noch in Bad Vilbel lebt und in der Verwaltung der Stadt Frankfurt/Main arbeitet, lobte das Engagement der altersmäßig bunt zusammengemixten Redaktion und lud interessierte KAS-Schüler ein, die Petersberger Gemeindeverwaltung im Rahmen des Unterrichts einmal zu besuchen.

Vor dem Interview, das komplett als Podcast auf der Homepage der Schule (kas-petersberg.de) zu hören ist, wurde der kommende Bürgermeister von Schulleiterin Anke Schüler und Konrektor Ralf Kleemann begrüßt. Am Interview waren beteiligt: Leonard Storch, Leon Lechfellner, Nils Büto, Tizian Büttner, Lukas Franz, Nele Gerwig, Marie Birkenstock, Laura Koch, Jana-Lea Scharf, Jakob Teufel und Danny Appelt.