Chantal Daum debattiert am besten an der KAS

KAS%20Debatte%2016
Bild: Nach dem Schulentscheid an der Adenauerschule (von links): Organisator Dirk Neuburger, Pascal Schubert, Schulsiegerin Chantal Daum, Alexander Köhler, Derya Yirmibes sowie Schulleiterin Anke Schüler.

 

Petersberg

Chantal Daum heißt die Schulsiegerin der Konrad-Adenauer-Schule im diesjährigen Wettbewerb von „Jugend debattiert.“ Die Schülerin aus der Klasse 10d setzte sich in einem spannenden Schulentscheid mit den besten Argumenten und der überzeugendsten Gesprächsführung zum Thema „Sollen im Sportunterricht der Konrad-Adenauer-Schule Jungen und Mädchen generell getrennt unterrichtet werden?“ durch.

Sie vertritt damit die Petersberger Realschule beim Finale des Schulverbundes Fulda/Petersberg am kommenden Freitag, dem 19. Februar, in der Aula der Alten Universität in Fulda. Auf den Plätzen folgten Alexander Köhler (9d), Pascal Schubert (10e) und Derya Yirmibes (10a). Die Jury bescheinigte allen jungen Debattierenden einen gelungenen Auftritt, wobei die neue Schulsiegerin Chantal Daum, die das Finale als beste Zweitplatzierte erreicht hatte, die Regeln einer argumentativ geführten Diskussion am überzeugendsten umgesetzt hat.

Die Jury bestand aus Schulleiterin Anke Schüler, sowie den Deutschlehrern Dirk Neuburger, Mario Happ, Nicole Hofmann, Stephanie Blum und Natalie Sänger. Alle Teilnehmer am Schulentscheid erhielten aus den Händen von Schulleiterin Anke Schüler eine Urkunde und einen Kinogutschein.

Vorbereitet und durchgeführt wurde der Schulentscheid von Dirk Neuburger, der allen Teilnehmern für eine gute und engagierte Leistung dankte.