Abschlussklassen besuchen Point Alpha

Vom 28.5.-30.5.18 fuhren alle Abschlussklassen der Konrad-Adenauer-Schule Petersberg nach Point Alpha. Unter dem Motto „An der Grenze zwischen Freiheit und Unfreiheit“ besuchten sie zunächst die Dauerausstellung im Haus auf der Grenze. Hier wurde von pädagogischen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen eine fachliche und interessante Führung angeboten, die die wichtigsten Exponate und Zusammenhänge darstellte. Auf Nachfragen unsere Schülerinnen und Schüler wurde kompetent eingegangen. Vom Haus auf der Grenze liefen alle Klassen entlang der ehemaligen Grenze in Richtung des US-Camps. Dort konnte der Aussichtsturm erklommen und Eindrücke über die geografische Nähe zwischen den zwei konträren politischen Systemen verinnerlicht werden.
Abschließend wurde in Zeitzeugengesprächen, z.B. mit Frau Heller oder Herrn Tiller, das Leben in der Grenzregion authentisch und lebensnah vorgestellt. Trotz der Hitze konnten alle Beteiligten an diesem Tag einen Einblick in die Vergangenheit nehmen, welche fern erscheint aber weltpolitische immer im Hinterkopf behalten werden muss. Grenzen zwischen Menschen, so waren sich alle Teilnehmer einig, sollten durch Kontakt, Kommunikation und eine offene wertschätzende Haltung eher abgebaut, denn aufgebaut werden.